Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Kostümsitzungen in Gräilau

Der neue Sitzungspräsident des KVG Griedel Marco Kopf hat ganze Arbeit geleistet und das Programm für die beiden Kostümsitzungen des Griedeler Karnevalsvereins am 21. und 28. Januar 2017 in der Butzbacher Fastnachtshochburg bereits zusammengestellt und die Proben hierfür laufen auf Hochtouren. Die Mitwirkenden werden auch in diesem Jahr dem Publikum im Saal den gewohnten karnevalistischen Hochgenuss liefern können. Marco Kopf greift hierbei auf Gewohntes und Bewehrtes zurück hat aber auch ein paar neue Programmpunkte aufgenommen. Ein Spitzenprogramm des närrischen Frohsinns wird sich den Närrinen und Narren präsentieren in dem sicherlich keine Langeweile aufkommt.

Freuen dürfen sich alle Karnevalisten, dass in diesem Jahr die Sitzungen wieder zu Ehren der Griedler Prinzenpaare abgehalten werden. Nach der sehr gelungenen Kampagneneröffnung freuen sich das Kinderprinzenpaar Prinz Max I. Max Scherer und Stella I. Stella Fischbach Hof zu halten und Karneval der Extraklasse zu erleben. Die Verantwortlichen des KVG sind sehr zuversichtlich bis zur 1. Sitzung am 21.01.2017 auch ein „großes“ Prinzenpaar präsentieren zu können, hier befindet man sich in aussichtsreichen Gesprächen.

Verzichten muss der KVG in diesem Jahr leider auf den Eisbrecher schlecht hin, Vollblutkarnevalist Oliver Löhr ist Vater geworden und schiebt in diesem Jahr eine närrische Babypause ein. Das Publikum darf sich aber auf ein absolutes Urgestein im Griedler Karneval freuen, Hildegard Sauer wird in einem kurzen Beitrag dafür sorgen, dass bereist von Beginn an beste Stimmung herrschen wird. Constantin und Reinhard Jantos von den Karnevalisten der Sankt Gottfriedsgemeinde sowie der Griedler Nachwuchsredner Michel Engelmann haben Vorträge und Büttenreden vorbereitet, die das Publikum kaum zur Ruhe kommen lassen werden. Weitere Überraschungen warten auf das Publikum, die alte Traditionen aufleben lassen werden und auch die allseits gewünschte Chronik wird in einem Beitrag eingebunden.

Einen Augenschmaus versprechen die Tanzgruppen des KVG, angeführt von den jüngsten im KVG den Mini Dancers gefolgt von Expression und den United Dancers, zu werden. Auch die Männertanzgruppe „Elefantenfüße“ aus Muschenheim wird erneut auf der Bühne im Bürgerhaus auftreten. Auch wieder vor großem Publikum werden die „Captains“ aus Griedel als Männertanzgruppe die Tradition der „Schoppeklopper“ und HaBaWaBa fortführen. Die große Garde wird zusammen mit den Tanzmariechen den Kontrast zu den Showtänzen bilden und die Tradition des klassischen Gardetanzes im Griedler Karneval festigen.

Die Gesangsgruppe „Gräiler Krakeeler“ sorgen für die gesangliche Komponente des Sitzungskarneval. Die Proben zeigen bereits jetzt, dass hier mit gekonntem Livegesang und extravaganten zum Teil aberwitziger Bühnenperformance für beste Stimmung im altehrwürdigen Bürgerhaus gesorgt wird.

Sitzungspräsident Marco Kopf hat den Programmablauf etwas gestrafft und der Zeitplan lässt ein Ende des Programms vor 24.00 Uhr erwarten. Auf jeden Fall wird die Griedler Hauskapelle Wiking-Band nach Programmschluss zum Tanz aufspielen, so dass die bunte Narrenschar bis in die frühen Morgenstunden Gelegenheit hat sich und die Griedeler Fasenacht zu feiern.

Einige Neuerungen warten auch im Umfeld der Sitzungen auf das Publikum. Im Bereich der Deko sind umfangreiche Änderungen geplant. Der Luftballonregen am Ende der jeweiligen Sitzung birgt in manchem Luftballon eine Überraschung in Form von Getränkegutscheinen und das Getränke- und Speisenangebot wird leicht modifiziert.

Die Kostümsitzungen beginnen pünktlich um 19:31 Uhr mit dem Einmarsch des Elferrates angeführt vom Sitzungspräsidenten. Damit der weitere Programmablauf nicht gestört wird, erfolgt während eines Vortrages kein Einlass. Für das leibliche Wohl sorgt wie in der vergangenen Kampagne Raphael Reichardt von „FUNKYfreshFOOD“ mit seinem Team.  Das Getränketeam des Karnevalverein wird sich um die durstigen Kehlen im Publikum kümmern. Saaleinlass ist um 18:45 Uhr.

Für beide Sitzungen beginnt der Kartenvorverkauf am 17. Dezember 2016. Die Kartenpreise sind wie in den Vorjahren 13 Euro für die 1. Kategorie „Saal“ und 10 Euro für die 2. Kategorie „ehem. Bibliothek“. Die Karten können unter Tel. 06033/974366 bei Müller oder unter [email protected] verbindlich bestellt werden.